Einfache Alarmanlage

Funktionsweise:

Die Alarmanlage schaltet das Relais bei einer Bewegung, welche über den Bewegungsmelder aufgenommen wird. Es soll nach einer gewissen Zeit, hier 2 Minuten, wieder ausgehen. An das Relais kann zum Beispiel eine Sirene oder ein anderer Alarm angeschlossen werden.

Der Vorteil an dieser Alarmanlage ist, dass man sich den Alarm per MQTT z.B. auf das Handy schicken lassen kann, hier kann etwa Node Red, Pushover, Telegram, iobroker u.ä. verwendet werden.

BAUTEILE:

  • 433mhz PIR
  • ESP8266
  • Relais
  • 433mhz Empfänger

In diesem Projekt nutze ich einen D1 Mini Wemos mit Relais Shield als Herzstück, es kann jedoch auch ein NODEMCU o.ä. verbaut werden.
Auf dem ESP8266 wird Tasmota geflasht, wie das geht findet man bei Youtube zuhauf, darum gehe ich hier nicht mehr darauf ein. Achtet bitte darauf dass ihr „Tasmota-sensors.bin“ flasht, da diese Version den 433Mhz RF Empfänger ansprechen kann.

Nachdem man nun im Browser die Tasmota-Oberfläche aufruft werden die Einstellungen wie in der Abbildung, unter Configuration -> Configure Module, vorgenommen.

ESP8266 Anschlüsse:

D1 / GPIO5 = Relais für Sirene
RX / GPIO3 = DATA Pin von RF Receiver

Empfangene Daten:
Als erstes müssen wir die Daten des Bewegungsmelders und später der Fernbedienung auslesen. Dies geschieht in dem wir auf die Konsole wechseln und den Bewegungsmelder auslösen. Die Zeile in der Console sieht dann in etwa so aus:
Data“:“0xD1155E„,“Bits“:24,“Protocol“:1,“Pulse“:402

In folgendem Beispiel nutze ich den HEX Wert 0xD1155E von meinem Bewegungsmelder (PIR)


Vorbereitung:
Grundsätzlich sind einige Einträge vorzunehmen bevor die Alarmanlage an den Start gehen kann, die folgenden Befehle müssen in die Konsole, mit anschliessender Eingabetaste, getippt werden:


PowerOnState 0
rule1 on RfReceived#Data=0xD1155E do backlog power1 1; delay 1200; power1 0 endon
rule1 1

Erklärung:

PowerOnState 0 – Geht sicher dass das Relais nach dem bootvorgang aus ist, damit die angeschlossene Sirene nicht los jault.

In der zweiten Zeile wird eine rule geschrieben, rules sind dazu da um auch nach einem Neustart des Moduls die Befehle bei zu behalten. In dieser Zeile wird das Relais (power1) aktiviert (1) sobald der Bewegungsmelder den Code sendet. Danach wird eine Pause von 120 Sekunden eingelegt wobei ein Delay Wert gleich 0, 1 Sekunde entspricht. Anschließend wird mit power1 0 das Relais wieder ausgeschaltet. Backlog erlaubt das hintereinander setzen von Befehlen welche mit endon enden

Zu guter letzt muss die rule1 noch aktiviert werden, das machen wir mit einer 1, das deaktivieren hingegen würde mit einer 0 geschehen.

Eine Rule ist also eine Kette von Befehlen welche man einmal in die Konsole einträgt und auch nur einmalig aktivieren muss. Danach geht alles automatisch, auch nach einem Neustart.

Eine gute Übersicht aller Befehle findet ihr auf https://github.com/arendst/Tasmota/wiki/commands#using-backlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.